Regional, nachhaltig, ökologisch

Wir errichten alle Gebäude im Quartier im Standard KfW 40. Das bedeutet, dass sie 60 Prozent weniger Energie verbrauchen als ein Standard-Neubau.

Wir bauen in Holzbauweise mit Fichtenholz und verwenden überwiegend ökologische Dämmstoffe. Holz ist der natürlichste Baustoff. Es ist pflegeleicht, reguliert den Feuchtigkeitsaustausch und schafft somit ein gesundes Raumklima und eine behagliche Wohnatmosphäre.

Wann immer möglich vergeben wir unsere Aufträge an regionale Fachfirmen. Das sorgt dafür, dass die Wertschöpfung in der Region bleibt, die Wege kurz sind und unnötiger CO2-Ausstoß vermieden wird.

Effiziente Energieversorgung

Die Wärme- und Stromversorgung erfolgt über ein besonders effizientes Blockheizkraftwerk. Auf den Dächern der Gebäude wird eine außerdem eine Photovoltaik-Anlage installiert, die zusätzlichen Strom liefert. Die Bewohner*innen können im Rahmen eines Mieterstrommodells den im Haus erzeugten Strom direkt vom Dach beziehen.

Zukunftsfähiges Mobilitätskonzept

Am Wohnort entscheidet sich, wie sich unser Mobilitätsverhalten in Zukunft ändert. Wir schaffen attraktiven Raum für Fußgänger*innen mit kurzen Wegen und guter Infrastruktur in der unmittelbaren Umgebung. Das Fahrrad ist für uns das zentrale Verkehrsmittel, wir planen daher gut erreichbare Stellplätze auch für Fahrradanhänger und genügend Raum für Reparaturmöglichkeiten.